Latest Entries »

Es nähert sich  bei uns die Zeit bis zum größten Liverollenspiel Europas,
das Conquest of Myhtodea 2015.
Diesbezüglich ist noch viel zu tun und einige Bastelarbeiten in Arbeit.
Für die Gruppe der Drachenstreiter, als auch private Projekte.

1) Vorzelt Imprägnieren:
Habe Imprägnol Imprägniermittel als Konzentrat geholt.
Wir haben noch 6x8m Vorzelt da, aus dem Reenactor Bedarf.
Leider nässt es nach einer Weile durch…
Also glaubt nicht immer, was die Reenactment Läden sagen,
Dass Baumwolle durch Oberflächenspannung abperlt,
stimmt nur für den Anfang des Regens, nicht aber, wenn es 30 Minuten dauert.
Haben auch andere Stäbe jetzt dafür,
die im Bild verwendeten Rüstungsständer waren nur bedingt tauglich.
Also musste jetzt für ca 50€ Material gekauft werden.
(Bild: Eigenes von Randdorf 3)

2) Drak’ar Klinge:
Skizze versus aktueller Bastelstand.
Die Skizze zeigte eher eine Wuchtwaffe, aber wir wollten eine elegantere Waffe.
Also haben wir das Original einfach in die Länge gezogen und schlanker gestaltet.
Länge 180cm
Original ist ein Werk von unserem Drachenstreiter “Rito”.

3) Klingenschild:
Für unserem “Rito” ein angeleitetes und begleitetes Bastelprojekt.
Jetzt in der Phase, in der die Farben aufgetragen werden.
Nicht fertig, nur ein Zwischenstand.

4) Drak’ar on Tour:
Ein kompletter Drak’ar hatte seine Reise angetreten.
Ab mit der Post (Hermes) und innerhalb von 48 Stunden angekommen.
Jetzt hat die neue Besitzerin 1 Monat Zeit ihre Drak’ar bis Conquest fertig zu bekommen.
Es sind ca 8 Kilogramm Drak’ar Bastelmasse, Besitzerin hatte bereits schon ca 3 Kg.

 

Fertige Anleitungen und Präsentationen der Sachen gibt es nach dem Mythodea.

Euch allen schöne Sommertage!
Zumindest bei uns ist es gerade ziemlich heiß,aber Wohnung und Bastelkeller sind gut isoliert ;-)

Ende Juni


Hallo ihr Lieben,

im Moment haben wir leider viel den Kopf mit Arbeit und unserem neuem Auto voll.
Trotzdem geht es mit einigen Projekten voran.
Zwischenziel ist für einige Dinge das Conquest of Mythodea 2015, Anfang August.
Alles in Arbeit (W.I.P = Work in Progress).

Vorab ein paar Ausschnitte für Interessierte.

1) Zweililie aka Batlet:
zu den bestehenden Zweililien

kommt eine neue Waffe dazu, jetzt auch mit Mittelklinge.
Im Nachhinein hat ein Star Trek Fan mir geschrieben,
dass sowas Batlet genannt wird und von blutsüchtigen Kriegern mit Hornkamm
im Ehrenduell verwendet wird.
Uns egal, soll ja nur das Ziel der “ungewöhnlichen Waffe” erfüllen.
Skizze auf Schaumstoff gemacht.

3 Höhenebenen erstellt.

Vorbereitet für erste von 3 Klebephasen.

2) Drak’ar:
Eine grüne goldene Drak’ar soll bis COM 15 das Licht der Welt erblicken.
Doch davor gibt es eine Materialschlacht als Arbeit.
Kiloweise Arbeit und bevorstehende Fein-, Färbe-, Korrektur- und Lackierungsarbeit.


usw…

3) Leder Arbeiten:
Für die Leder Rahmung eines Kettenhemds sind wir auf die Idee eines Leder Stempels gekommen.
Ein Schmuck Element im Keramik Guss soll als Druckstempel von Rindsleder dienen.
Extra harte Flüssig Keramik. Zweiter Anlauf.

Das Negativ wird noch flach geschliffen und dann mit einem Schraubstock auf das Leder
Druck-punziert. Eine Methode aus den 60ern  bei Handtaschen,
damit Schmuckstücke und Taschen perfekt zueinander passen,
waren halt Zeiten des Echtleders, nicht billiges Kunstleder wie heute.

4) Reperaturen:
Für einen Bekannten altgediente Waffen restauriert.



5) Dolchscheiden:
Die “beschwingten Wurfdolche” sollen Lederscheiden bekommen.
Leider hängt ein großes Paket seit Anfang des Streiks der Post
einfach 3 km von mir entfernt im Verteiler Zentrum fest,
seid über 2 Wochen.

Euch noch einen schönen Juni!

Diese Idee dient Drak’ar Schlüpfling Spielern und auch erfahrenen älteren Drak’ar bei der Darstellung als Hilfe.
Kreative Verwendung ist gefragt.

Zauberspruch “Heilung” als Rassenmagie:
_____________________________
Rassenmagie im Larp sollte immer die Rasse unterstützend in der Darstellung sein.
Das Projekt der Drak’ar – siehe hier für mehr Infos –
https://traumschmiede.wordpress.com/2014/06/17/drakar-2014-exoten-rasse-im-larp-part-1/
bzw
https://traumschmiede.wordpress.com/2015/06/01/juni-alles-bluht-und-reift/
ist ein sich entwickelndes Konzept.

Doofe Ideen sind bekanntlich meist die besten.

Personifizierung von Drak’ar Heilung ist möglich?
Ja!
Signifikant in unserer Darstellung sind die Schuppen.
Faden weiter gesponnen-
Ähnlich einem Schuppen Trank projizieren die Drak’ar bei der Heilungsmagie,
in diesem Fall “Wunden schließen” ihre Rassenmagie auf zB einen Menschen.
Soll ja mal vorkommen ;-)
Frische, junge Haut wird hervorgelockt,
ABER
NEBENEFFEKT!
Es bildet sich eine Schlüpfling Schuppenhaut in der Farbe des behandelnden Drak’ars.

Effekt:
Die Wunde wurde einstweilen versorgt, aber nicht geheilt.
Wunde wird aufgetragen und mit Schuppen überragt.
Schuppen, welche abgerieben werden können.

Doofe Idee fordert Umsetzung.
Hier die kleine, spontane Testreihe:

Los geht’s!
SCHUPPENHEILUNG:

A) Schablone für Schuppen herstellen –
Schuppen zeichnen, ausschneiden auf Folie


Schablone fertig.

B) Test 1: Latexmilch Pur
________________
Zuerst eine Wunde gestalten mit Kunstblut

Beim nächsten mal mit Wundschorf, hier nur gerade “Quick and dirty” Test.
Schablone anlegen-

“Bitte doofen Zauberspruch, Zwiegespräche oder Knurren einfügen”

Weißliche Färbung

Dünn aufgetragen, verschwindet fast auf der Haut.

Erkenntnisse:
Latexmilch trocknet innerhalb von ca 10 Sekunden auf der Haut.
Mit Farbe sind es 15 Sekunden.
Die Schablone kann bereits nach 5 Sekunden abgezogen werden.

C) Test 2: Latexmilch mit Farbe versetzt


In diesem Fall Silber –
Die Schuppen sind sichtbar und haben einen tollen Effekt –

… denn die Schuppen…

Lassen sich wie beim Rubbellos ab “rubbeln”,
reagieren aber sonst kaum auf Einflüsse wie Wasser oder Schweiß.

Also kann nach und nach, sogar ohne Wasser,
die geheilte Person sich die Schuppen selbst wieder entfernen.

Zurück bleiben Rest wie beim Rubbellos,
einfach herunter pusten nach dem abreiben.
Also nix für Reibungsstellen,
ABER
im Gegensatz zu Schminke klappt auf bei
“Bewegungsstellen” wie dem Gesicht.

D) Testlauf 3: Drak’ar Farbe
So richtig zufrieden war ich noch nicht.
Zwar waren die Schuppen da,
können abgerubbelt werden,
sind aber robuster als Schminke,
doch das “ETWAS” fehlt.
Also an den Sahnehäubchen gedacht.
Auf das Latex kommt Glitter.

Klingt kindisch, aber es funktioniert und gibt einen tollen Effekt.
Hier die Farbe “Champagner” (war gerade zur Hand).


Hier bitte kurz Video für Effekt des Glitters anklicken:
(Empfehlung: Bei Qualität, das Zahnrad, auf HD stellen)


Soweit, so gut.
Ein spontaner Abend für Schminke, Spiele, Spaß und Spannung.

Wir hoffen, dass die Spielidee gewinnbringend für die Spieler und das allgemein Spiel sein wird.
Die Grundidee stammt außerdem aus dem Bild einer geschminkten “Meerjungfrau”,
dort aber mit normaler Schminke und einem Netzstrumpf.

Kommentiert bitte,
was ihr zu der Idee meint,
oder wie man diese weiter entwickeln könnte.
Schließlich lebt Larp von der Kommunikation zwischen Spielern ;-)
Vielleicht ist es ja nur eine doofe Idee.

Ein schnelles Nebenprojekt für Nebenrollen Projekte –
Ein Weichschaum Hammer fürs Larp, wenn der NSC Bauer oder Räuber kein Metall High-Tech haben sollte.
Natürlich auch etwas “historischer” als die ganzen Vollmetall Hammer im Larp.Das Gute: So ein Hammer passt in jede Epoche!
Back to the rules!
Realistische Kopf Größe beim Hammer.
Länge: Ca 115cm
Bilder zum vergrößern einfach anklicken.




Wie gesagt, WEICHER KOPF! Bin selber gegen harte Köpfe bei Hämmern im Larp,
weil diese
a) schnell kaputt gehen
b) ständig bei NSCs Verletzungen hervor rufen
c) es den meisten Idioten egal ist, ob sie jemanden damit verletzen

Der Stiel ist regulär mit Plastazote 45 verarbeitet, also stabil, nur der Kopf ist “fluffy” weich,
durch seine Weichheit aber auch kaum kaputt zu kriegen (Biegen statt Brechen Prinzip).

Weiterhin “Sicherheit geht vor” im Kampf, gerade wenn du auf deine Gegner zukommst.

Viel Spass!

1) Homepage Bilder aller Welt:
_________________________
Kaum sind wir von unseren zweiten Con in 2 Wochen zurück,
sehen wir, dass die Bilder der ersten Con (siehe vorheriger Beitrag)
großartige Verwendung finden ;-)
Schließlich gibt es nur selten Kommentare oder Kritik, da freut man sich natürlich.
Auf http://www.ancarea.com , eine Conreihe des Conquest of Mythodea (größtes Liverollenspiel Europass)
sind wir als Goldene und Silberner Drak’ar mehrfach(!) im Header zu sehen.

und dann nochmal hier (rechts):

und wir sind ebenfalls auf der Seite des Conquest of Mythodea http://www.mythodea.de noch zu sehen:

Natürlich wurden wir vorher per Email um Erlaubnis gefragt.

2) Desmoceras 2:
______________
Wir sind von der Con zurück, es war mehr los als erwartet, es mehr zu tun, als Zeit vorhanden war ;-)
Ein paar wenige Bilder haben wir geschafft zu machen, aber da waren Zufall und Essenszeit die Helfer,
mal ein wenig Erinnerungen zu schaffen. Wo es Plot gab, haben wir als Spieler Bilder Bilder sein lassen
und einfach Spaß gehabt.
Essenz des Plots in Kurzform:
Ein Zirkel von Schwarzmagierinnen lädt ein, zu feiern und einem Zirkus und dessen Schaustellern beizuwohnen.
Das mal wieder alles anders kommt als geplant, war nicht unbedingt zu erwarten.
Unsere Vorbereitung lag mehr bei strategischem Ausruhen und Trinken mit Freunden, Kettenhemden verschönern
und diverse Spiele ausprobieren mit Freunden und werten Gästen.
Daraus wurde:
Amoklaufende Babarentruppen (Gerüchte, die zu Wahrheit wurden),
Schausteller mit unerwarteten Assassinenqualitäten und beinahe Massenmord,
Politische Skandale (durch “Stille Post” Botschafter mehrerer Seiten),
Heimliche Großritualmagien mit Blutopfern (SCs),
Schwarze Kohorte (Klassische Templar Hexenjäger) schleichen wie Inqusitoren auf Hexensuche umher,
und einiges mehr…

Resümee:
________
Frieden, Lehrstunden, Spiele und vielleicht mal ein (Trainings)Kampf wurden erwartet.
Politische Intrigen, Morde überall und ein permanentes Bedrohungsszenario (durch Spieler und NSC,
wobei die NSC und Spieler nicht wissen, wer Spieler oder NSC teils überhaupt war!)
waren die Realität des Cons geworden.
Mehr als erwartet, anders als erwartet, aber auch nicht schlecht.


Bilder sind hier zu finden:
http://drachenstreiter.de/HP2014/Galerie.html

Jetzt ist erst mal Ruhe vor Con Terminen bis August,
bis Conquest of Mythodea für uns,
außer wir nehmen wieder spontan an Cons teil.
Was bei gewissen Anfragen und Freunden mit dabei natürlich passieren kann :D

Euch allen viel Spaß und Sonne im Juni 2015!

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.