Latest Entries »

Es ist mal wieder soweit. Das größte Liverollenspiel Europas ruft Larper aus allen Herren Ländern nach Niedersachsen, genauer nach Brokeloh nahe Nieburg.
Da gibt es eine besondere Art von Blaubeeren, Bauernhöfe und ein Gutsanwesen im alltäglichem Jahr zu bestaunen.
Doch nächste Woche 05.08 bis 09.08.15 werden, ähnlich wie bei WACKEN ca 10.000 Männer und Frauen in Mittelalter und Fantasy Kleidung, schwerer Rüstung, Gesichtsmasken und zahlreich kreativen Auswüchsen die Acker überschwemmen.

Für dieses Event haben wir die Drak’ar (siehe vorherige Beiträge der letzten 2 Monate) bearbeitet und auch an menschlichen Charakteren gearbeitet.
Eine etwas zu große Packliste wurde bereits reduziert und wir sind immer noch am abhaken der einzelnen Listenpunkte.
Das fängt mit “Lagerkram” wie Zelten, Sitzgelegenheiten und Ernährung an, endet aber erst irgendwo bei Charakter Kleinkram und dem Verbandskasten.

Auch jetzt wird “Last Minute” wieder viel gemacht, wie jedes Jahr.

Beispiel Charakterkrams:

Lederschulter aus Lederresten mit Glassteinen in Arbeit aka Krötenhaut Prinzip:

Oder Breitgurt aus Leder als Waffenhalter:

Bat’leth für Pakt bekommt Seilgriff in Blau:

Wurfwaffen an Bekannte und Freunde verteilt:

Helm im Linthorax Style von Rito wird hergestellt:

Drak’ar Füße verlängert:

Wimpel Wappen für Conquest Viertel heraus gesucht:

Und noch einiges mehr.
Wir wünschen allen Großcon Besuchern wie Drachenfest und Epic Empires auf jeden Fall ein schönes LARP!

Wir sind unter dem Banner der Entdecker – Viertel der Freidenker – als Gruppe der Drachenstreiter zu finden.

 

Viel Spass für die Ferien! (je nach Bundesland)

Drak’ar Bat’leth Pakt

Für den Drak’ar Pakt, den silbernen Drak’ar, Berufung Friedenswächter.
Ziel war eine Verteidigungswaffe, Stabwaffe für Abwehr, notfalls Verteidigung.Skizze von Rito – wurde abgeändert, schlanker und länger gemacht.

Zuerst wollten wir die Damast Technik noch darauf anwenden,
haben uns dann aber dagegen entschieden.

Länge 180cm – Breite ca 30cm
Verteidigungswaffe mit Klingenfängern.

Anleitung:
Hier die Kurzanleitung. Details zum latexen und Tricks beim kleben und Co lassen sich in älteren Beiträgen zum Waffenbau finden.
Viel Spass beim Nachbau, gerne auch Fragen, einfach unten Beitrag schreiben.

Material:
25mm Plastazote 45 oder 50
5mm Pz45 in 2 zusätzlichen Lagen
Breiter Rundkernstab 2m – gekürzt auf ca 160cm
Uhu Kraftkleber
Isoflex Lack
Latexmilch

1) Der Rohling:
a) Skizze fertigen oder ab pauschen – hier Ritos Skizze auf den Fernseher gelegt,
Größe angepasst und auf Backpapier direkt abgepauscht.


Skizze auf Schaumstoff Block übertragen (25mm)

Mittelschicht ist skizziert, jetzt die weiteren Ebenen auf 5mm

Kernstab anlegen und einbetten

Rohling verkleben – Ebenen drauf machen beidseitig

Alle Kanten mit Cutter Messer abrunden auf Klingenniveau

Kernstab nachkleben

Rohling testen

Sind die Grifflängen in Ordnung, Innengriffe bei Bedarf verändern?

Genug gespielt – ab zum latexen!

2) Latexen:
Wie oben gesagt, in älteren Beiträgen im Waffenbau gibts Tipps und Tricks dazu.
Einfach Blog Beiträge durchstöbern.
Hier nur grob.
Grundierung in Schwarz

Ab hier gab es einige Farbtests –
Antrazit Silber?

Adaption Abguss Formen?


Kupfer? Gold?

Silber? Silber!

Linien nachziehen und lackieren

3) Griffe:
Hier haben wir uns für Leder entschieden. Bei Ebay gibt es “Blankleder” bzw “Sattler Leder”
meist relativ günstig als Reste oder auch kleinere Häute für Griffe.
Hier eine einfache Variante.

Grifflänge einfach mit Pappe nachlegen, dann aus Leder nachschneiden.
Hier mit Lederöl Farbe Hellbraun, dann Antik Finish und dann Lack aufgetragen.

Leider durch den Lack deutlich dunkler geworden


Nach dem einziehen wieder ein wenig aufgehellt, aber wer helle Farben möchte, sollte auf den
Lack verzichten.

4) Fertig:
Hier nur kurz ohne Kostüm.


Für diesen Charakter (Drak’ar Pakt) gedacht:

Idee:

Umsetzung:


(anklicken zum vergrößern!)

Ein Schild Bau unter meiner Anleitung und Mithilfe mit Rito.
Rundschild mit kampffähigen, kernlosen Damastklingen und Beschlägen, Wolfskopf mit Follow Me Eye Variante.
Breite: 100cm von Klinge zu Klinge Außenradius
Breite:  ca 80cm Innenradius am Schildrand
Entspricht Normannen Rundschild Basismodell

Anleitung:

Alles fängt klein an, auch so ein detailliertes Schild.
Knapp 4 Monate hats gedauert mit Zwischenetappen.

1) Der Kern Rohling:
25mm Schaumstoff Platten besorgen, einen Zirkel generieren.
Wunschmaße des Durchmessers und dann Klingen dazu rechnen, Schablone anfertigen.


Schild soll beschlagenen Rand bekommen. Diesen in Teilen vorfertigen.
Einfach mit Backpapier Schablone fertigen.


Dann alle Formteile nach dem Schablonieren ausschneiden. Kann dauern, seid genau!

Dann die Mitte soll einen Wolfskopf bekommen.
Vorzeichnen und dann als Rohling 20mm aufbringen.

Auflegen und testen-

Passt. Geht  weiter.
Rückseite bekommt ein Loch Mittig für Griff Mulde.

Alle Teile zusammen kleben!
Mit Druck.

2) Rohling cutten und schleifen:

Alle Klingen schleifen, Blutrinne machen.
Außenränder abrunden.
Beschläge abrunden.
Kopf Details setzen.
Follow Me Eye Innenhohloval setzen mit 2 Ringen.
Klebe Kanten entfernen. Rückseite Griff bereit machen.
(Bild fehlt – Wikinger Schild Griff – später besser zu sehen)

3) Latexen:
Mehrfach beschrieben.
Schwarz grundieren-

Farben und Highlights setzen.
Besonders die Klingen Übergänge öfter latexen.
Gasmaske nicht vergessen!

Goldränder vertieft setzen.

Mit Antrazit, Graphit und Silber Akzente setzen.

Brushtechniken verwenden hilft.
BSP Link:
https://de.wikipedia.org/wiki/Trockenb%C3%BCrsten

Beim Griff haben wir Schaumstoff Ränder gesetzt, werden ebenfalls gelatext von Außen,
Innenrand kommt später Leder bei Griff und Rückseite Schild.

Setzen der Details wie zB Damast Klingen beidseitig bei allen Klingenseiten.


Follow Me Eyes setzen und lackieren.

3) Leder:
Schablone hätten wir vorher machen sollen vor dem Griff einsetzen.
Also nachträglich. Am besten mit Backpapier, halbdurchsichtig und billig.
Leder Antrazit.


4) Fertig:
Ergebnis – es kommt aber noch eine Seilwicklung am Griff hinzu.

Rückseite:

Klingen

Vorderseite

Auf zum ersten Kampf!

Ein Fuchs Schild im gleichem Style ist bereits in Arbeit!

Es nähert sich  bei uns die Zeit bis zum größten Liverollenspiel Europas,
das Conquest of Myhtodea 2015.
Diesbezüglich ist noch viel zu tun und einige Bastelarbeiten in Arbeit.
Für die Gruppe der Drachenstreiter, als auch private Projekte.

1) Vorzelt Imprägnieren:
Habe Imprägnol Imprägniermittel als Konzentrat geholt.
Wir haben noch 6x8m Vorzelt da, aus dem Reenactor Bedarf.
Leider nässt es nach einer Weile durch…
Also glaubt nicht immer, was die Reenactment Läden sagen,
Dass Baumwolle durch Oberflächenspannung abperlt,
stimmt nur für den Anfang des Regens, nicht aber, wenn es 30 Minuten dauert.
Haben auch andere Stäbe jetzt dafür,
die im Bild verwendeten Rüstungsständer waren nur bedingt tauglich.
Also musste jetzt für ca 50€ Material gekauft werden.
(Bild: Eigenes von Randdorf 3)

2) Drak’ar Klinge:
Skizze versus aktueller Bastelstand.
Die Skizze zeigte eher eine Wuchtwaffe, aber wir wollten eine elegantere Waffe.
Also haben wir das Original einfach in die Länge gezogen und schlanker gestaltet.
Länge 180cm
Original ist ein Werk von unserem Drachenstreiter “Rito”.

3) Klingenschild:
Für unserem “Rito” ein angeleitetes und begleitetes Bastelprojekt.
Jetzt in der Phase, in der die Farben aufgetragen werden.
Nicht fertig, nur ein Zwischenstand.

4) Drak’ar on Tour:
Ein kompletter Drak’ar hatte seine Reise angetreten.
Ab mit der Post (Hermes) und innerhalb von 48 Stunden angekommen.
Jetzt hat die neue Besitzerin 1 Monat Zeit ihre Drak’ar bis Conquest fertig zu bekommen.
Es sind ca 8 Kilogramm Drak’ar Bastelmasse, Besitzerin hatte bereits schon ca 3 Kg.

 

Fertige Anleitungen und Präsentationen der Sachen gibt es nach dem Mythodea.

Euch allen schöne Sommertage!
Zumindest bei uns ist es gerade ziemlich heiß,aber Wohnung und Bastelkeller sind gut isoliert ;-)

Ende Juni


Hallo ihr Lieben,

im Moment haben wir leider viel den Kopf mit Arbeit und unserem neuem Auto voll.
Trotzdem geht es mit einigen Projekten voran.
Zwischenziel ist für einige Dinge das Conquest of Mythodea 2015, Anfang August.
Alles in Arbeit (W.I.P = Work in Progress).

Vorab ein paar Ausschnitte für Interessierte.

1) Zweililie aka Batlet:
zu den bestehenden Zweililien

kommt eine neue Waffe dazu, jetzt auch mit Mittelklinge.
Im Nachhinein hat ein Star Trek Fan mir geschrieben,
dass sowas Batlet genannt wird und von blutsüchtigen Kriegern mit Hornkamm
im Ehrenduell verwendet wird.
Uns egal, soll ja nur das Ziel der “ungewöhnlichen Waffe” erfüllen.
Skizze auf Schaumstoff gemacht.

3 Höhenebenen erstellt.

Vorbereitet für erste von 3 Klebephasen.

2) Drak’ar:
Eine grüne goldene Drak’ar soll bis COM 15 das Licht der Welt erblicken.
Doch davor gibt es eine Materialschlacht als Arbeit.
Kiloweise Arbeit und bevorstehende Fein-, Färbe-, Korrektur- und Lackierungsarbeit.


usw…

3) Leder Arbeiten:
Für die Leder Rahmung eines Kettenhemds sind wir auf die Idee eines Leder Stempels gekommen.
Ein Schmuck Element im Keramik Guss soll als Druckstempel von Rindsleder dienen.
Extra harte Flüssig Keramik. Zweiter Anlauf.

Das Negativ wird noch flach geschliffen und dann mit einem Schraubstock auf das Leder
Druck-punziert. Eine Methode aus den 60ern  bei Handtaschen,
damit Schmuckstücke und Taschen perfekt zueinander passen,
waren halt Zeiten des Echtleders, nicht billiges Kunstleder wie heute.

4) Reperaturen:
Für einen Bekannten altgediente Waffen restauriert.



5) Dolchscheiden:
Die “beschwingten Wurfdolche” sollen Lederscheiden bekommen.
Leider hängt ein großes Paket seit Anfang des Streiks der Post
einfach 3 km von mir entfernt im Verteiler Zentrum fest,
seid über 2 Wochen.

Euch noch einen schönen Juni!

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.