Tag Archive: Drachenreiter



Ein weiteres Wochenende ist vorüber und kein Larp Winterschlaf in Sicht 😉

Am Vormittag gab es Waffentraining und später Zeit mit der Dungeons and Dragons Runde.
Organisiert über das Drachenreiter Forum:
http://forum.drachenreiter.de/index.php/board,9.0.html

Waffen und Rüstungen konnten mal wieder ausprobiert und herum gereicht werden zum testen.
Wenn jemand in der Nähe von Bürstadt / Darmstadt / Worms oder ähnlich wohnt, kann er gerne bei Terminen dazu kommen. Am besten vorher anmelden.
Der Ort vom Waffentraining als Google Link zum finden:
https://www.google.de/maps/place/Grillh%C3%BCtte+B%C3%BCrstadt/@49.6339364,8.4853963,15z/data=!4m2!3m1!1s0x0:0x348c3dc043e0a361?sa=X&ved=0ahUKEwjTpYPdluvWAhWCWBoKHZ0tCpcQ_BIIcTAK

Bilder vom dieses Mal recht kleinen WT gibt es hier:
——————————————————————————
https://photos.app.goo.gl/vJ3G9uZlUlI1R0cA3

Advertisements

G42 – Fynjarfest 17 Viviane von Kult und Orden Mutter Merets
06.10.17 bis 08.10.17
NaturfreundeHaus „Moorhaus“

http://forum.drachenreiter.de/index.php/topic,8774.0.html

(Von Links nach Rechts – Mira, Sanura, Bwana, Nala, Ashon und Finnrir)
Kurzfassung Bericht:
————————–
Zusammen mit Freunden haben wir das Reich Walinsi bespielt.
Der Herr, in seiner Sprache „Bwana„, und sein Gefolge zu Besuch auf dem Fynjarfest.
Die Feier der größten Schwäche der Barriere zwischen Leben und Tod.

Da wir zumeist FANTASY Charaktere spielen, war NON-Fantasy Spiel für uns eine tolle Satire.

Kulturelle Differenzen erfolgten mehrfach, taten dem Fest aber keinen Abbruch.
Man wurde statt dessen mit Versuchen überhäuft, eines besseren belehrt zu werden 😉

Mein Charakter Ashon brachte einigen Aufruhr, da aus seiner Sicht der Aberglaube besteht, dass Magie eine Krankheit ist.
Erstaunlicherweise wurde gleich nach Beginn der Con der der Magier Alvin magisch krank…

Ashon und Sanura sind verlobt, aber Nala ist die Gouvernante, welche verhindert, dass die Verlobten sich zu nahe kommen können (und schafften es doch!).


(Sanura wird von Nala belehrt und „behütet“ vor Ashon, bis zur Hochzeit)


(Herr, „Bwana“, dritter Sohn des Felsens, dem König von Walinsi)

Mit Hilfe von Mira hat Ashon ein IT Protokoll in Form von Wissenskarten für Bwana erstellt.
Was IT erlebt und erfragt wurde, ist in die Karten eingegangen, nicht der „wahre Hintergrund“ der SCs.
Die einzelnen Karten dienen IT als Kartei für spätere Zusammenkünfte und militärisches Wissen.

Hier ein Auszug dieser Con als Wissenskarten:
—————————————————————–

Hier geht es zu der verkleinerten Auswahl der BestOf Bilder der G42 Con:
———————————————————————————————-
Folge dem Link:
https://photos.app.goo.gl/Wb7LXIMLpIH50WYx2

PS:
Wenn jemand sein Bild offline / gelöscht haben möchte, einfach hier melden, geht auch ohne Anmeldung.

„Auf zum Kampfe!“

Es ist immer wieder schön mit Gleichgesinnten einen Action reichen Nachmittag verbringen zu dürfen.

Mal wieder Klingen und Bogen Übungen, als auch Infight Training machen können 😉
Wer wollte, bekam neue Charakter Fotos und Anregungen für zukünftige Bastelarbeiten.

Danach ging es weiter mit Spieleabend und Steaks vom Grill.

Hier Link zur Gallery (unsortiert):
https://goo.gl/photos/MjSmx7Ke3jDWA5rB9

Hier einige Ausschnitte dieses Treffens (organisiert über das drachenreiter Forum):




 


AlphaCon 12
“Follow the white goat…”
Ein Anfänger-Liverollenspiel vom 19.-21. Mai 2017 in 64747 Breuberg im Odenwald
Veranstaltung der Drachenreiter – http://www.drachenreiter.de/

Wir beide haben dieses Wochenende ein Con auf Seiten der NSC mit Vollverflegung erlebt.

Hintergrund Setting war Karkov- ein russisch angehauchtes Land der Wälder und Ziegen zu Zeiten der guten alten Zaren und Baronien.
Russische Kultur von Wässerchen (Vodka), Gastfreundschaft, Entbehrungen des Sidelungsbaus und der Streitigkeiten der örtlichen Familien (reiche „Stepanow’s“ und fleißig geschäftige“Olow’s“), treffen auf fremdländische Reisende an Tagen des Unglücks.

Hier ist der Link zu den Bildern.

https://goo.gl/photos/obR4LBPeWZjjv1Xd9

Eine Inhalt Zusammenfassung von der Con reiche ich bestimmt später noch nach 😉

Spontan erstellte NSC Charaktere für die Con:

1) Holzfäller Vitali von den Orlow’s:
——————————————-
„Erst handeln, dann denken, keinen Baumstamm verschenken.“
Doofer Hut Kredo hat immer NSC Wiedererkennungswert.

2) Dunja Stephanow:
—————————-
„Für die Familie mit Herz und Seele.“
Ein sich anbahnendes Tächtel Mächtel entstand zwischen beiden NSCs im Verlauf der Con.

Hier auf Wunsch einiger Bekannter die Anleitung, wie man eine gekaufte Larp Waffe, hier ein Schwert bzw Schwertlanze selber machen kann.

1) Woran erkenne ich, dass die Waffe kaputt ist?
———————————————————-
Ich habe diese Waffe geschenkt bekommen. Nach einem halben Jahr knickte die Schwertspitze zur Seite ab und der Kern wurde neben gebrochenem Schaumstoff fühlbar.
Ergebnis:
Die Waffe ist kaputt – für den sicheren Kampf untauglich.

2) Wie kann ich das selber reparieren?
———————————————————-
Im Shop eine Waffe zu reparieren, ist so kostenaufwendig wie eine neue Waffe, also selber machen ist gefragt.

3) Was benötige ich an Material?
———————————————————-
1 x Isoflex Dose (Larp Waffen Lack)
1 x Bundeswehr Origingl Panzertape (siehe Foto)
1 x Doppelseitiges Klebeband mit Faserverstärkung von Tesa
1 x Uhu Kraft Kleber, Alternativ Leder Kleber von Pattex (gibts im guten Edeka manchmal)
1 x Liter Latexmilch
1 x Farben Acryl (Bemalung)
[1 x Optional Anschnallgurt oder Kofferband (Spitzensicherung Extrem)]

Kosten der Reparatur hängt von der Größe der Waffe ab. Material wird nur anteilig benötigt.

4) Wie beginne ich?
———————————————————-
Waffenspitze vorsichtig wie einen Apfel schälen.



Bruchstelle frei gelegt – jetzt alles Latex entfernen.

Bruchstelle komplett lösen.


Bruchstellen säubern von Kanten und bereits teil gebrochenen Stücken.

Kernstab Sicherung frei legen. Hier gibt es „keine“ seitliche Ausfallsicherung!
Dort wären sonst Platten seitlich der Schwertkante, welche das Reißender Spitze verhindern sollte und die Reparatur unnötig gemacht hätte – hier kurz ein Beispiel Bild einer anderen Waffe mit Ausfallsicherung –

Weiter geht es mit dem frei machen der Bruchstelle um wie bei einem Knochenbruch zu schienen.

Spitze Rest der Stoßsicherung vom Kern entfernen.

Kernstab Sicherung entfernen, Schaumstoff an den Seiten mit Cutter ca 7cm lang öffen.

Original Panzertape (aus dem BW Laden und Internet), Kevlar verstärkt verwenden.
Das billige Tape in Grau ist hier nicht ausreichend!

Kern neu mit Tape in 3 Lagen sichern. Auf die Spitze ein Stück Schaumstoff vorher aufsetzen für den Übergang als Verlängerung von Kern zur Spitze (Beweglichkeit, damit die Spitze nicht zu steif ist).
Mit Panzertape oder starkem Gewebeband wie Kevlar, Gurtmaterial (nicht Leder!) die Ausfalsicherung machen.
Leder wird vom Kleber auf Dauer brüchig und vertrocknet, wird steif, löst sich auf und zerstört die Klebung.

Wir benötigen doppelseitiges fasererstärktes Klebeband von Tesa nun.
Dieses komme auf das Panzertape. Die Oberfläche ist ohne externe Verbindung nicht rau genug, um den Kleber wirklich stark festzuhalten.

Abziehen der Sicherungen

Jetzt Kleber, siehe oben, Leder Kleber oder Uhu Kraftkleber mit viel Lösungsmittel.
Verbinden der Teile und wie einen Bruch mit Kreppband hier schienen beim Kleben.
Zwischendurch mit den Händen Druck auf den Kleber beim antrocknen ausüben, damit der Kleber in jede einzelne Pore geht.

Warten auf den Kleber, drücken nicht vergessen. Verband abnehmen wenn trocken und Luftblasen nachkleben.
Eine saubere Kleber Linie ohne Außenrand ist nötig, jede Linie ist unter Latex zu sehen und wird verstärkt.

Latexen erfolgt wie immer – in vielen dünnen Schichten:
a) Grundierung Latex ohne Farbe 3 Schichten mit Pinsel auftragen, in jede Pore.
b) Latexmilch mit Acryl schwarz färben (es reicht ca 1 zu  20) und ca 4 weitere Schichten mit Schwamm auftragen.
c) Weitermachen bis schwarz deckend ist. Wenn deckend, eine weitere Sicherheitsschicht rauf.
d) Grundierung steht – also kommt jetzt die Farbe. Antrazit Grundierung tupen, Silberspray, Antrazit Spray zum nachdunkeln. Schmuckteile in Kupfer, Messing, Gold nach Bedarf.
e) Lack – Isoflex – rauf mit Pinsel. Dünn. Ca 3 Schichten, nicht mehr, nicht weniger. Verläuft wie Wasser – für eher wie Gel werden lassen, einfach etwas Isoflex in eine Plastik Schale füllen und ca 1 bis 1,5 Stunden warten lassen.

Die Linie der Spitze ist immer noch zu sehen. Aber jetzt gesichert. Wenn ihr noch etwas die Linien angleicht und mit Kleber die Linie weiter abdeckt, verschwindet die Linie mehr und mehr. Je nach Geduld des Waffenmeisters.

Hat auch das geholfen? Dann schreibt kurz zwei Wörter, damit ich mit Freude weiter Anleitungen teilen kann 😉

Viel Erfolg bei der Reparatur eurer Lieblingswaffen!