Category: Küchen Werke


Sushi it yourself!

Vor ein paar Tagen haben wir mal selbstgemachtes Sushi fabriziert und ja, es schmeckt 😉

Es benötigt in der Vorbereitung:

Bambusrolle (Matte) zum Rollen des SushiAlgenblätter
Klebreis oder Sushireis (aus dem Asia Shop für ausländische Spezialitäten in Hannover Zentrum)
Fisch (nach belieben auswählen, wir hatten hier Seelachs, von der Frischetheke)
Gurke (die Schale vorher ab, dann in Streifen mit rein)
Majonäse (Miracel Whippe^^)
Silberlauchzwiebeln (ganz klein in den Reis mit rein), (schmeckt auch gerollt auf der Außenseite als separate Schicht)

IMGP2694 IMGP2695 IMGP2696 IMGP2698 IMGP2699 IMGP2700

Advertisements

Weihnachten 2013 016Hi, endlich mal wieder ein leckeres Rezept von uns.

Zutaten:

2 Dosen gesüßte Kondensmilch

300g Butter

1 Dunkler Wiener Boden

100g Zucker

1 El Wasser

80g Butter

2 El Mehl

2 El gemahlene Mandeln

200 – 400g Schokolade nach Geschmack


Weiches Karamell:

1 Dose gesüßte Kondensmilch 2Stunden in kochendem Wasser kochen. Das hält sich auch sehr lange da es ja noch immer in der geschlossenen Dose nach dem Kochen ist, kann man also gut auf Vorrat machen.

Karamell Buttercreme:

1 Dose karamellisierte Kondensmilch (s.o.)
300g weiche Butter

erst die Butter mit dem Handrührgerät aufschlagen dann das Karamell dazugeben.

Hippenplatten

Für den Teig der Hippenplatten 100 g Zucker, 1 EL Wasser und 80 g Butter erhitzen und so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker gelöst hat. 2 EL Mehl und 2 EL gemahlene Mandeln mischen und unterrühren. Den Teig für die Hippenröllchen ca. 1 Stunde kalt stellen, bis er fest geworden ist.
Aus der Hippenmasse 8 Kugeln formen. Je 2 Kugeln mit großem Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Rundherum sollten mindesten 6 cm Platz sein, da der Teig für die Hippenröllchen beim Backen stark zerläuft. Die Hippen 8-10 Minuten goldbraun backen.

 


Alle Zutaten abwechselnd in einem Tortenring aufschichten. Das ganze am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit alles fest wird.
Rechtzeitig dann rausnehmen, mit der Schokolade überziehen und die Hippenplatten, etwas zerbrechen, und nach Lust und Laune drüber streuen solange die Schokolade noch flüssig ist.
Schokolade fest werden lassen – Fertig ist die Torte.

IMGP5035

 

Nach längerem Überlegen was ich mit ein paar Äpfeln, die ich noch hatte anfangen sollte, kam ich auf die Idee Apfelwaffeln aus ihnen zu machen.

Zutaten:

200g Mehl

1 Tl Backpulver

50 g Zucker

1 Prise Salz

1/2 Tl Zimt

1 Messerspitze Piment

200g Margarine

3 Eier

1/8 l lauwarmes Wasser

2 große Äpfel ( ca. 250g Fruchtfleisch)

Zubereitung:

1.Vom Mehl bis zu dem Wasser alles in eine Rührschüssel geben und verrühren.

2. Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und in kleine Stücke schneiden.

3. Die Äpfel unter den Teig rühren, währendessen das Waffeleisen vorheizen.

4. Nicht vergessen das Waffeleisen vor dem anmachen zu fetten. Sonst klebt die Waffel im Waffeleisen fest.

5. Etwa 1,5 gehäufte Eßl. Apfelwaffelmasse in das aufgeklappte Waffeleisen geben und dann backen für etwa 3 Minuten im Waffeleisen.

6. Dazu schmeckt gut Sahne oder Eis.

Zutaten:

1kg Mehl

500g Margarine

500g zucker

4 Eier

etwas Vanillextrakt

1 Pck. Backpulver

400g Vollmilchkuvertüre

400g Weiße Kuvertüre

1. Eier, Margarine und Zucker schaumig schlagen, das Vanilleextrakt und Backpulver dazugeben.

2. Mehl nach und nach dazugeben.

3. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen ( von der Menge etwas mehr als halber Teelöffel) auf ein mit Backpapier versehenes Blech geben.

4. Im Vogeheizten Backofen bei Umluft bei ca. 180°C backen, da ich nicht auf die Uhr geschaut habe, kann ich nicht sagen wie lange ein Blech etwa braucht.

Einfach das Blech raus nehmen wenn die Kekse anfangen leicht zu bräunen, wirklich nur leicht, den dann sind sie noch schön zwart, je dunkler desto härter und trockener das Gebäck.

5. Wenn sie abgekühlt sind die Kuvertüre entweder im Wasserbad oder in der Mikrowlle schmelzen. Mittlerweile bekomme ich es auch ganz gut mit der Mikrowelle hin.

6. Kekse mit der Oberseite in die Kuvertüre tauchen und auf Backpapier wieder legen zum trocknen, saubere Mülltüte geht auch ^^

Wer möchte kann auch vor dem Backen auf ein paar der Kekse einen Kleks Konfitüre machen.

IMGP9903IMGP9904

Zutaten

1. Boden:

200g weiche Margarine

100g brauner Zucker

250g Mehl

80g Haferflocken

a) Eine Backform oder ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Margarine und den Zucker zusammen schaumig schlagen, dann mehl und Haferflocken einrühren.

b) Den Teig in die Backform geben und glatt drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C für ca. 25 Minuten backen. Dann abkühlen lassen.

2. Die Füllung

50g Butter

50g braunen Zucker

400ml Kondensmilch

a) Die Zutaten zusammen unter rühren in einem Topf erhitzen, bis eine glatte Masse entsteht. Bei schwacher Hitze langsam aufkochen und 5 – 10 Minuten köcheln, dabei weiter rühren, sonst brennts an. Solange weiter köcheln bis Masse eingedickt ist.

b) Karamell auf den Boden gießen und fest werden lassen.

3. Der Belag

200g Vollmilchschokolade

a) Schmelzen im wasserbad und über die Ecken geben.

b) Schokolade fest werden lassen.

Gebäck in Ecken schneiden und schmecken lassen. ^^