Es nähert sich  bei uns die Zeit bis zum größten Liverollenspiel Europas,
das Conquest of Myhtodea 2015.
Diesbezüglich ist noch viel zu tun und einige Bastelarbeiten in Arbeit.
Für die Gruppe der Drachenstreiter, als auch private Projekte.

1) Vorzelt Imprägnieren:
Habe Imprägnol Imprägniermittel als Konzentrat geholt.
Wir haben noch 6x8m Vorzelt da, aus dem Reenactor Bedarf.
Leider nässt es nach einer Weile durch…
Also glaubt nicht immer, was die Reenactment Läden sagen,
Dass Baumwolle durch Oberflächenspannung abperlt,
stimmt nur für den Anfang des Regens, nicht aber, wenn es 30 Minuten dauert.
Haben auch andere Stäbe jetzt dafür,
die im Bild verwendeten Rüstungsständer waren nur bedingt tauglich.
Also musste jetzt für ca 50€ Material gekauft werden.
(Bild: Eigenes von Randdorf 3)

2) Drak’ar Klinge:
Skizze versus aktueller Bastelstand.
Die Skizze zeigte eher eine Wuchtwaffe, aber wir wollten eine elegantere Waffe.
Also haben wir das Original einfach in die Länge gezogen und schlanker gestaltet.
Länge 180cm
Original ist ein Werk von unserem Drachenstreiter „Rito“.

3) Klingenschild:
Für unserem „Rito“ ein angeleitetes und begleitetes Bastelprojekt.
Jetzt in der Phase, in der die Farben aufgetragen werden.
Nicht fertig, nur ein Zwischenstand.

4) Drak’ar on Tour:
Ein kompletter Drak’ar hatte seine Reise angetreten.
Ab mit der Post (Hermes) und innerhalb von 48 Stunden angekommen.
Jetzt hat die neue Besitzerin 1 Monat Zeit ihre Drak’ar bis Conquest fertig zu bekommen.
Es sind ca 8 Kilogramm Drak’ar Bastelmasse, Besitzerin hatte bereits schon ca 3 Kg.

 

Fertige Anleitungen und Präsentationen der Sachen gibt es nach dem Mythodea.

Euch allen schöne Sommertage!
Zumindest bei uns ist es gerade ziemlich heiß,aber Wohnung und Bastelkeller sind gut isoliert 😉

Advertisements