IMGP0206pIMGP0117

Magier Robe

Materialkosten: ca 11 €

3x Fleece Decken für je 3€

1x Stoffreste Braun (anteilig) 1€

1x Nähkram Verschleiß ca 1€

 

Anleitung:

Besonderheit zur normalen Robe: Vergleich

Eine normale Robe wird aus nur 2 Teilen plus Ärmel zusammen gefügt.

Diese Robe wurde pro Vorder- und Rückenteil eine Vielzahl an Einzelteilen zusammengefügt.

1) Schnittmuster:

Ich habe eine alte Robe nach Standard Muster ( Quasi ein T-Shirt mit Rock als Verlängerung falls ihr keine habt) auf den Boden gelegt und dann angefangen Teil Elemente vor dem innerem Auge zusammen zu setzen.

Eigentlich füllt ihr bloß möglichst symetrisch die Standard Fläche mit verschniedenen, hier mittig gespiegelten Einzelstücken.

Damit die Nahtstellen anders als Normal sind, habe ich die Kanten der Elemente zusammen gelegt und an den Enden gerollt,

damit jede einzelne Nahtlinie wie eine Wulst aussieht.

IMGP9948IMGP9965

2) Rückseite ausfüllen:

V-Förmig mit Spitze nach unten verlaufend sollte hier bei der Rückseite das zentrale Muster werden.

IMGP9967IMGP9974IMGP0034

3) Vorderseite:

Anderes Muster als Hinten. Wieder mit mittiger Leitlinie und gespiegelten Mustern.

IMGP0036IMGP0055

4) Vorder- und Rückseite verbinden:

Beide Teile werden nun verbunden, dieses mal mit Wulst nach Innen. Aussparung der Ärmel nicht vergessen frei zu lassen.

IMGP0060

5) Ärmel:

Als Grundmuster habe ich einen Pullover Ärmel genommen, ihn um ein paar Zentimeter bis kurz über die Fingerspitzen verlängert.

Danach habe vom Ellenbogen zur Hand laufend die Ärmel größer werden lassen, damit es ein Magier und keine Schlauch Ärmel wird.

Das Schnittmuster wurde dann aus verschiedenen Stücken zusammen gesetzt wie Vorderseite und Rückseite schon.

Ärmel mit Wulst nach Innen an die Robe genäht.

IMGP0067IMGP0072

6) Randumschläge:

Um die Ärmelenden und Bodenenden, als auch den Halsausschnitt kommen brauner Stoff, damit die Ränder optisch abgegrenzte werden.

IMGP0103

Fertig!